Heinz Kroezemann mit der DMC-Ehrennadel in Gold ausgezeichnet

1979, also vor 38 Jahren, begann er mit dem Modell-Rennsport, traditionell in der Verbrenner-Glattbahn-Klasse 1:8. Nur ein Jahr später, 1980, war er Gründungsmitglied des Modell-Auto-Club (MAC) in Duisburg´s bekanntem Stadtteil Walsum. Im gleichen Jahr ist er dem DMC beigetreten. Es folgte der Bau der permanenten Rennstrecke des MAC Walsum, auf der nicht nur unzählige regionale Rennen stattfanden, sondern auch einige Deutsche Meisterschaften und sogar Europameisterschaften. Über viele, sehr viele Jahre war er Vorsitzender des MAC Walsum, und er ist es heute noch.

Nie hat er den Bezug zu den Aktiven verloren, denn er ist bis heute selbst aktiv, fuhr allein in diesem Jahr zehn Rennen in der VG8. Dreimal wurde er Deutscher Meister, holte den 40-Plus-Titel sowohl 2002 in der 1:12 Expert Klasse als auch 2003 und 2004 in der 1:10 Elektro-Tourenwagen breit Klasse. Anfang November wurde er als 60-Plus-Champion im Nitro-West-Masters geehrt. Sein Spaß beim RC-Car-Fahren ist so groß wie eh und je, vielleicht sogar noch größer. Denn weil er nun im Ruhestand ist – was man aber wirklich nur für seinen Beruf gilt –, ist er mit dem eigens angeschafften Wohnwagen – begleitet von Ehefrau Rosi – nun bei jedem Rennen bereits am Freitagnachmittag der Erste an der Rennstrecke. Es können gar nicht genug Runden sein, die er dreht. Und er kann sich auch heute noch mächtig ärgern, wenn es mal nicht nach Wunsch läuft.

Genauso groß ist sein Engagement als Vorsitzender des Sportkreises West. 2001, also vor mittlerweile 16 Jahren, hat er dieses Amt von Horst Glowatzki übernommen. Er ist der dienstälteste Sportkreis-Vorsitzende im DMC. Und mit genau so viel Engagement, wie er noch immer zum Sender greift, leitet er auch den Sportkreis. Er ist an allen Fronten aktiv, hat einen engen Draht zu all seinen Referenten, zu den Vereinen und zu den Fahrern, in allen Klassen. Er ist immer ansprechbar, hilft, wo immer Hilfe gefragt wird oder vonnöten ist. Sein Sportkreis „3“ steht verdammt gut da, und das ist zu einem hohen Grad sein Verdienst. Nebenbei ist er auch noch Ausbilder der Rennleiter.

Am 20. November feierte Heinz Kroezemann seinen 65. Geburtstag.

Seine letzte Ehrung im DMC liegt unglaubliche 21 – in Worten: einundzwanzig! – Jahre zurück, 1996 erhielt er die DMC-Ehrennadel in Bronze. Eine weitere Ehrung für all seine Verdienste um den Modell-Rennsport und um den DMC war also absolut überfällig. Die – von Uwe Baldes vorgeschlagene – Auszeichnung mit der DMC-Ehrennadel in Gold im Rahmen des DMC-Sportbundtages Ende November in Hann. Münden  ist aufgrund seines überaus langen, großen und erfolgreichen Engagements mehr als verdient.

Herzlichen Glückwunsch und ein fettes Danke, Heinz Kroezemann! 

DMC West: Zeitnehmer-Schulung am 21. Januar

Neue Zeitnehmer braucht das RC-Car-Land. Daher findet am Sonntag, 21. Januar 2018, im Schulungsgebäude im ADAC-Fahrsicherheits-Zentrum in Haltern am See wieder eine Zeitnehmer-Schulung für die Software-Familie "RCM", in erster Linie "RCM Ulimate", statt. Schulungs-Inhalte sind u.a. die Aufgaben eines Zeitnehmers, der Aufbau der Zeitnahme, Konfiguration von Hard- und Software, Vorbereitung eines Rennens, Renndurchführung, Nachbereitung und Ranglisten sowie Live-Timing. Die Schulung, die von Uwe Baldes geleitet wird, beginnt um 10:00 Uhr und dauert bis etwa 17:00 Uhr. Voraussetzung ist ein Notebook mit lauffähiger Software "RCM Ultimate", alternativ mit einer frei geschaltenen Demo-Version von "RCM Ultimate". Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 17. Januar 2018, die Teilnehmerzahl ist auf zwölf Personen begrenzt. Die Anmeldung erfolgt einfach per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Link: DMC West Zeitnehmer-Schulung Einladung

DMC West: Rennleiter-Schulung am 21. Januar

Am Sonntag, 21. Januar 2018, findet ab 10:00 Uhr im Schulungsgebäude des ADAC-Fahrsicherheits-Zentrums Westfalen in Haltern am See die Rennleiter-Schulung im DMC-Sportkreis West statt. Eingeladen sind alle interessierten DMC-Mitglieder aus dem Sportkreis West sowie all jene, deren Rennleiter-Lizenz 2017 abgelaufen ist bzw. 2018 abläuft. Anwärter erhalten eine vollständige Schulung zum Rennleiter mit schriftlicher Abschlussprüfung, Rennleiter mit abgelaufener bzw. ablaufender Lizenz eine umfassende Nachschulung. Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 17. Januar, die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt. Die Schulung wird vom Sportkreis-Vorsitzenden Heinz Kroezemann und Arno Püpke geleitet.

Link: DMC West Rennleiter-Schulung Einladung

Am 07. Januar: DMC-Sportkreistag West in Oberhausen

Mit dem obligatorischen Sportkreistag startet der DMC-Sportkreis West am Sonntag, 07. Januar 2018, ins neue Jahr. Die alljährliche Versammlung der Teamleiter und Delegierten der DMC-Ortsvereine aus dem Sportkreis West findet im Hotel "Haus Union" in Oberhausen statt und beginnt um 10:00 Uhr. Neben den Berichten des Sportkreis-Vorsitzenden Heinz Kroezemann und der Referenten stehen der Rückblick auf den DMC-Sportbundtag im November, die Situation der Vereine und Rennstrecken im Westen, die Ausrichtung von Rennen (Termine, Deutsche Meisterschaften im SK West, Unterstützung etc.), Ehrung von Mitgliedern und Vereinen sowie die Rennleiter- und Zeitnehmer-Schulungen auf der Tagesordnung.

Link: Einladung DMC-Sportkreistag West

Transponder-Tauschaktion: Alter RC2 oder MRT gegen neuen RC4

Nach der Saison ist vor der Saison. So startet Kloft-Timing eine lukrative Tauschaktion für Transponder. Wer einen älteren RC2-Transponder (AMBdp, der mit den drei Laschen) oder einen MRT-Transponder besitzt, kann diese entweder gegen einen RC4- oder einen RC4-Hybrid-Transponder tauschen und erhält dabei eine Vergünstigung von 30 Euro. Der RC4-Transponder kostet in der Tauschaktion des deutschen MyLaps-Importeuers nur 48,67 Euro, der RC4-Hybrid nur 82,11 Euro, jeweils inklusiv Mehrwertsteuer, zuzüglich Versandkosten. Wer das interessante Tauschangebot annehmen will, sendet seinen RC2- oder MRT-Transponder direkt an Kloft-Timing, Lembergstraße 32 in 72766 Reutlingen-Sondelfingen.

Zum Hintergrund: RC4 ist der aktuelle Standard von MyLaps (früher AMB) für den Modellrennsport, der bereits seit einigen Jahren in Betrieb ist. Die zuletzt gültige Firmware (V4.4) für die auf den RC-Car-Rennstrecken nahezu ausschließlich verwendeten MyLaps-Decoder war sowohl mit dem aktuellen RC4-Standard und auch mit dem älteren RC2-Standard kompatibel. Der RC4-Transponder funktioniert nur im RC4-Modus, der RC4-Hybrid zusätzlich auch im alten RC2-Modus. Kürzlich hat MyLaps jedoch eine neue Firmware (4.5) veröffentlicht, die neuerdings auch für Drohnen-Racing geeignet ist, aber nicht mehr mit dem RC2-Modus kompatibel ist. Zwar müssen die Vereine, die eienn RC4-Decoder besitzen, dieses Update nicht zwangsweise vornehmen, aber neue Decoder werden nur noch mit der 4.5-Firmware ausgeliefert, so dass der RC2-Standard zunehmend wegfallen wird.

Die Tauschaktion von Kloft-Timing ist eine günstige Gelegenheit für alle, die noch nicht auf RC4 umgestiegen sind, sich für die Zukunft zu rüsten.

Links: Kloft-Timing | MyLaps RC4 Support

UPDATE Termine: Ettlingen/ENS am 10.06., Auftakt noch offen

Update der Nitro-West-Terminübersicht 2018: Der deutsche Lauf zur Euro-Nitro-Series (ENS) in Ettlingen wurde vom 06. Mai auf den 10. Juni verlegt und ist nun das zweite Rennen des Championats von Uwe Rheinard. Wann und wo das Auftaktrennen der ENS-Saison stattfinden wird, steht momentan noch nicht fest.

Link: Nitro-West - Termine 2018 (pdf)  

Zum 1. Advent: Die Termine für die Jubiläumssaison 2018

Bereits zum ersten Advent und gerade einmal fünf Tage nach dem Sportbundtag des DMC (Deutscher Minicar-Club e.V.) präsentieren der Sportkreis West und Nitro-West die Termine für die Saison 2018. Der Kalender für die Jubiläumssaison – das Nitro-West-Masters wird im kommenden Jahr bereits zum zehnten Mal ausgetragen – umfasst wieder vier Rennen zur Sportkreis-Meisterschaft West (SMW) der Klassen VG8K1, VG8K2 und VG10 sowie sechs Rennen zum Nitro-West-Masters (NWM) für die Klassen VG8, VG10, HC8 und HC10. Wie schon im Vorjahr werden die ersten vier NWM-Rennen auch zur Sportkreis-Meisterschaft West der Klasse VG10S (Scale Sport, identisch mit HC10) gewertet. Mit dem Nitro-West-Warmup, dem Glühwein-Cup und vor allem der Deutschen Meisterschaft VG10 stehen insgesamt 13 Verbrenner-Glattbahn-Rennen in den Maßstäben 1:8 und 1:10 im Westen auf dem Programm.

Der Westen setzt damit auch bei den Terminen auf Kontinuität, doch im Detail gibt es durchaus einige Veränderungen. Nach einigen Jahren in Oberhausen und anschließend in Dormagen wird das traditionelle Nitro-West-Warmup, der exklusive VG-Testtag, am 25. März erstmals beim AMC Hamm ausgetragen. Neu ist auch, dass die Rennsaison nicht mit dem ersten SMW-Lauf, sondern am 14./15. April mit dem Auftaktrennen zum Nitro-West-Masters im MCC-Rhein-Ahr-Motodrom in Bad Breisig startet. Zwei Wochen später, am 28./29. April, folgt dann das erste Rennen zur Sportkreis-Meisterschaft West in Hamm. Es folgen drei weitere SMW-Läufe am 02./03. Juni in Dormagen, am 30. Juni/01. Juli in Bad Breisig sowie am 04./05. August im niederländischen Velp.

Das Nitro-West-Masters wird nach dem Auftakt in Hamm mit dem zweiten Lauf in Haltern fortgesetzt, und zwar traditionell am Pfingstwochenende am 19./20. Mai. Diesen Termin gilt es sich besonders fett in den Terminkalender einzutragen, denn in Haltern ist zum 10-jährigen Jubiläum des Nitro-West-Masters am Samstagabend eine Feier vorgesehen. Im Juni (16./17.) wird die beliebte Rennserie beim RMC Düren fortgesetzt. Wie in den beiden Jahren zuvor hat das NWM #4 eine besondere Bedeutung. Nach dem Warmup für die DM VG8 2016 in Hamm und für die DM VG8 2017 in Bad Breisig ist das NWM-Rennen am 21./22. Juli wieder das offizielle Warm-up, dieses Mal für die Deutsche Meisterschaft VG10 (inklusiv Deutschland-Cup VG10S) vom 23. bis 26. August beim AMC Hamm. Traditionell bilden die NWM-Rennen fünf und sechs am 29./30. September in Velp sowie am 13./14. Oktober in Dormagen den Saisonabschluss.

Der Nitro-West-Brunch, die Meisterfeier im Westen, ist für den 11. November angesetzt, der obligatorische Glühwein-Cup in Hamm steht am 02. Dezember im Kalender.

„So früh konnten wir den Terminkalender noch nie veröffentlichen. Einmal mehr gebührt den ausrichtenden Vereinen – MCK Dormagen, RMC Düren, RC Haltern, AMC Hamm, MCC Rhein-Ahr und EVMC Velp – ein großes Dankeschön für die ausgezeichnete Zusammenarbeit und die wohlwollende Unterstützung“, so Uwe Baldes, Verbrenner-Glattbahn-Referent im DMC-Sportkreis West und Nitro-West-Organisator. „Die Lücken, die zwischen den internationalen Rennen und den beiden DM´s bleiben, werden immer weniger. Trotzdem ist wieder ein attraktiver Terminkalender für den Westen gelungen, der März bis Oktober abdeckt, in dem immer mindestens zwei Wochen zwischen zwei Rennen liegen und in keinem Monat zwei NWM- oder zwei SMW-Rennen ausgetragen werden.“ Ofen sind derzeit noch die Termine zum Nitro-West-Clubsport für Clubrennen und Trainingstage, die vor allem vor den jeweiligen Rennen stattfinden sollen.

Wie immer liefert Nitro-West eine praktische und vollständige Termin-Übersicht mit allen Rennen – NWM, SMW, DM, ENS, WM, EM, GP etc. – zum Download im pdf-Format. Grundsätzlich gelten alle Termine unter Vorbehalt, vor allem die SMW-Termine bedürfen der offiziellen Bestätigung beim DMC-Sportkreistag am 07. Januar in Oberhausen.

Link: Nitro-West – Termine 2018 (pdf) 

Seite 1 von 115