News / Allgemein

Andreas Göbel: Mit ARC zu neuen Ufern

Sage und schreibe 29 Jahre ist Andreas Göbel mit Serpent unterwegs gewesen. Jetzt ist für den VG8-Piloten vom RT Harsewinkel die Zeit für etwas Neues gekommen. Der 48-Jährige wird ab sofort mit einem ARC R8.0 sowie mit Blitz-Karossen und Unterstützung von LMI an den Start gehen.

1986 fuhr Andreas Göbel, in Enger zuhause, sein erstes Rennen, und zwar mit einem Serpent Quattro mit Corvette-Karosse. "Danach war ich infinziert." Es folgten unzählige Rennen "mit diversen Siegen und Niederlagen sowie mit einer Menge Spaß und auch Frust". Nach einem winterlichen Abstecher mit einem ARC ins Lager der Elektro-Tourenwagen wechselt er nun auch im Nitro-Racing zu ARC, nachdem er bei der Deutschen Meisterschaft im Herbst in Munster einen Shepherd ausprobiert hatte.

"Der ARC ließ sich sehr gut bauen, einige Detaillösungen gefallen mir wirklich sehr gut", berichtet Andreas Göbel. "An Tuningteilen habe ich lediglich die Carbon-Wheel-Discs verbaut und diverse Stabis geordert, Dinge wie ein Alu-Servosaver sind ja bereits serienmäßig im Baukasten enthalten." Jetzt wartet der ARC auf das Roll-out. "Mein Saisonziel ist die DM in Türkheim und ein Platz im Finale. Der 40-Plus-.Titel wäre natürlich ein Traum", so Andreas Göbel.

Nächster Event

Nitro-West-Masters #4
@ Haltern

Sa/So, 05./06. September

Ausschreibung
Infos zur Nennung 
Schutz gegen Corona
Kontaktformular 
Nennung 
Teilnehmer 
myRCM.nitro-west.de 
RC Haltern 

VG West Family Fund

Link zur Spenden-Anktion

Stand 03.06.2020: 

2.350,00 €

Nächste Termine