VG West Family Fund

Link zur Spenden-Anktion

Stand 03.06.2020: 

2.350,00 €

News / Allgemein

Aus Lexan: TRT-Technik stellt Gesichtsvisiere und Schutzscheiben her

Aus Lexan stellt TRT-Technik normalerweise Karossen für Modellfahrzeuge her. Auch in den Nitro-Klassen VG10 und vor allem VG8 sind Karossen von TRT-Technik bzw. SLB-Bodies sehr beliebt, speziell auch wegen ihrer außergewöhnlichen Qualität. So vertraut beispielsweise VG8-Routinier Christian Wurst, amtierender Sportkreis-Meister West und Vizemeister im Nitro-West-Masters, auf Karossen des Familienunternehmens aus Essen, die zumeist fertig vorgeschnitten und gebohrt geliefert werden.

In Zeiten der Corona-Virus-Krise, in der auch der Absatz an Modell-Karossen erheblich eingebrochen ist, nutzt TRT-Technik den Werkstoff Polycarbonat (Lexan), um Gesichtsvisiere und Spuckschutzscheiben herzustellen. „Wir haben unsere Visiere auf Anregung der Universitätsklinik Essen entwickelt. Die Uniklinik hat die Visiere geprüft und ihre Tauglichkeit bestätigt“, berichtet Andreas Reiche, der mit seinem Bruder Thomas TRT-Technik führt. Die Gesichtsvisiere, bei denen Lexan in einer Stärke von 0,75 Millimeter verwendet wird, bietet einen sehr guten Schutz im Alltag und in speziellen Berufen. Anders als bei herkömmlichen Mund-Nase-Masken verhindern Gesichtsvisiere zudem das Beschlagen von Brillen. Zusätzlich eignen sich die Gesichtsvisiere der Modellbau-Experten aus Essen aber auch für RC-Car-Fahrer, um auf dem Fahrerstand die Schutzvorschriften zu erfüllen und trotzdem uneingeschränkte Sicht auf das RC Car zu haben. „Wir haben es schon ausprobiert: Mit dem Gesichtsvisier kann man problemlos ein Modell steuern“, so Thomas Reiche, wie sein Bruder Andreas ein erfahrener VG8-Pilot.  

Ebenso wie die Visiere erfreuen sich auch die Schutzscheiben für sensible Servicebereiche aus zwei Millimeter starkem, unzerbrechlichem Polycarbonat, die individuell in unterschiedlichen Größen angeboten sowie problemlos auch abgewinkelt werden können, einer hohen Nachfrage. „Aktuell gibt es bei Plexiglas teilweise einen Lieferengpass. Da wir immer eine Tonne Lexan einer bestimmten Materialstärke abnehmen müssen, ist unser Materialbestand sehr hoch. Wir können also liefern“, sagt Andreas Reiche, der sich bei aller Freude über die zusätzliche Verwendung und Nachfrage nach Lexan auch freuen würde, mit seinem Bruder endlich wieder auf einer RC-Rennstrecke einige Runden zu drehen.

Link: TRT-Technik   

Nächste Termine