News / DMC EFRA IFMAR

Einheitsreifen: DM VG8 mit Arrowmax, DM VG10 mit Shepherd

Die Einheitsreifen für die Deutschen Meisterschaften VG8 und VG10 kommen von Arrowmax und Shepherd. Für die DM VG8 vom 24. bis 27. August beim MCC Rhein-Ahr in Bad Breisig erhielt 2-speed (Siegen) den Zuschlag für seine Reifenmarke Arrowmax, der Reifensatz wird für und bei der DM für 17,00 Euro - inklusiv Handlingspauschale für den Ausrichter - angeboten. Die DM VG10 vom 21. bis 24. September beim MC Munster wird von Shepherd (Sandhausen) ausgerüstet, der Reifensatz wird für 11,50 Euro angeboten. In beiden Fällen handelt es sich um Matrix-Gummi auf Matrix-Carbon-Felgen. Bei der DM VG8 werden die Frontreifen mit 32 Shore und 69 Millimeter Durchmesser sowie Heckreifen mit 35 Shore und 76 Millimeter verwendet, für die DM VG10 Frontreifen mit 35 Shore und 62 Millimeter sowie Heckreifen mit 37 Shore und mit 64 Millimeter.

Seit Einführung der sogenannten "Hand-out"-Reifen für die DM´s VG8 und VG10 2013 wurde der Anbieter stets in einer Ausschreibung über den Preis ermittelt. Dieser in der Wirtschaft eigentlich übliche Wettbewerb war den potenziellen Anbietern jedoch ein Dorn im Auge, so dass mit DMC-VG-Referent Arno Püpke Gespräche über die Einführung eines Festpreises geführt wurden. In diesem Verfahren sollte am Ende das Los über den Zuschlag entscheiden. Dem Regularien folgend entschied das Gremium der VG-Referenten per Mehrheitsbeschluss, unverändert dem günstigsten Anbieter den Zuschlag gegen zu wollen. Entsprechend erfolgte die Ausschreibung und damit die Suche nach den Reifenlieferanten für die beiden DM´s.

Mit einer offensichtlichen Preisabsprache haben sich die Anbieter der Ausschreibung jedoch widersetzt. Für die DM VG8 gingen drei identische Angebote von 2-Speed, Shepherd und RMV (Contact) ein, für die DM VG10 vier identische Angebote, neben 2-speed, Shepherd und RMV auch von Stripe Performance (Capricorn). Notgedrungen musste letztlich das Los entscheiden.

Die Angebotspreise für VG8 liegen um gut 19 Prozent über dem letztjährigen Preis des günstigsten Anbieters, für VG10 sogar um 38 Prozent. Für die DM-Teilnehmer steigen die Kosten für die Pflichtreifen von 15,00 auf 17,00 Euro (VG8) und von 9,50 auf 11,50 Euro (VG10).

Link: DMC Reifen-Ausschreibung