News / DMC EFRA IFMAR

DM-Einheitsreifen: VG8 mit Contact, VG10 mit Arrowmax

Die unsägliche Posse um die Auswahl der Einheitsreifen für die Deutschen Meisterschaften VG8 und VG10 ist beendet: Der Deutsche Minicar-Club, kurz DMC, hat am Karfreitag auf seiner Website die Reifenlieferanten verkündet. So werden bei der Deutschen Meisterschaft VG10 inklusiv Deutschland-Cup VG10S vom 23. bis 26. August beim AMC Hamm Reifen von Arrowmax gefahren, die von 2-speed geliefert werden, und für die DM VG8 vom 13. bis 16. September beim MC Ettlingen wurden Contact-Reifen ausgewählt, die von RMV Deutschland geliefert werden.

Die Arrowmax-Reifen (made by Matrix) werden bei der DM VG10 mit 35 Shore und 62 Millimeter Durchmesser für die Vorderachse sowie 37 Shore und 64 Millimeter für die Hinterachse gefahren, jeweils auf schwarzer Felge (u.a. gemäß Bestellnummer AM40213) mit null Millimeter Offset. Bei der DM wird der Preis je Reifensatz 12,50 Euro betragen, sowohl für Trainings- als auch für Pflichtreifen.

Die Contact-Reifen werden bei der DM VG8 auf schwarzer Felge (gemäß Bestellnummer J83CT) mit den klassischen Shore-Härten 32 vorne und 35 hinten bei einem Durchmesser von 69 Millimeter vorne und 76 Millimeter hintern gefahren. Der DM-Preis beträgt 18,50 Euro je Satz. 

Seit 2013 werden die Deutschen Meisterschaften VG8/VG10 mit Einheitsreifen ausgefahren. Mit dieser erfolgreichen Maßnahme wurde die Verwendung von Haftmitteln unterbunden. Während Arrowmax zum ersten Mal die DM VG10 beliefert, kommt Contact zum zweiten Mal nach 2014 (Munster) bei der DM VG8 zum Einsatz.

Der missglückte Ablauf von Ausschreibung des Angebotsprozesses bis hin zur Auswertung der eingereichten Angebote lag in diesem Jahr erstmals in den Händen von DMC-Präsident Norbert Rasch und Vizepräsident Josef Dragani. Den Tiefpunkt erreichte diese Posse mit der dilettantischen Verkündung der beiden Lieferanten durch den DMC-Präsidenten, der diese dann aber wieder zurückziehen musste, weil der eine Lieferant kein deutscher Anbieter war und nicht die geforderte deutsche Umsatzsteuernummer aufwies, und weil der andere Lieferant nicht die geforderte Felge mit null Millimeter Offset liefern konnte. Diese Punkte waren neben anderen Fehlern bei der Auswertung unberücksichtigt geblieben. Schließlich entzog sich das DMC-Präsidium der vollmundig übernommenen Verantwortung und übertrug diese an Daniel Thiele, obwohl dieser als Teamleiter des AMC Hamm grundsätzlich ohne DMC-Mandat ist. In Abstimmung mit den VG-Referenten der Sportkreise, die vom DMC-Präsidenten komplett und offensichtlich bewusst übergangen worden waren, sowie unter Einbeziehung der Anbieter konnte das Kapitel DM-Einheitsreifen letztlich mit der "Oster-Verkündung" abgeschlossen werden, so dass rechtzeitig mit Beginn der Outdoor-Saison die DM-Einheitsreifen bekannt sind.

Bis zum Herbst soll das Ausschreibungs- und Vergabe-Prozedere komplett überarbeitet werden mit dem Ziel, schon beim DMC-Sportbundtag im November die DM-Einheitsreifen für die Saison 2019 verkünden zu können.

Link: DMC-News