News / DMC EFRA IFMAR

DM hoch drei @ Hamm: VG10, VG10S und VG8-Stock

Die Deutsche Meisterschaft VG10 vom 23. bis 26. August beim AMC Hamm wird zur „DM hoch drei“. Denn neben dem nationalen Championat in der VG10 wird mit dem Deutschland-Cup auch in der Klasse VG10S (Scale Sport) das höchstrangige Prädikat des Automodell-Rennsport-Dachverbandes DMC ausgefahren. Als besonderen Clou schreibt der AMC Hamm zusätzliche die – inoffizielle – Internationale Deutsche VG8-Stock Meisterschaft für VG8-Fahrzeuge nach dem HC8/PSS8-Reglement aus. Damit versprechen die vier Tage auf dem flotten 310-Meter-Kurs in Hamm-Uentrop zu einem wahren Nitro-Racing-Festival zu werden. Nach einer Europameisterschaft und drei Deutschen Meisterschaften ist dies bereits der fünfte große Event für ferngesteuerte Verbrenner-Glattbahn-Modellrennwagen in den Maßstäben 1:8 bzw. 1:10 beim AMC Hamm.

Das Warm-up zur Deutschen Meisterschaft wird am 21./22. Juli im Rahmen des vierten Laufes zum Nitro-West-Masters (NWM) ausgetragen. Zusätzlich gibt es am Freitag, 20. Juli, für die ausgeschriebenen Klassen einen exklusiven Testtag.

„Wir wollen allen Teilnehmern eine attraktive DM bieten, mit einem reibungslosen und entspannten Ablauf, mit fairen Rennen, mit jeder Menge Spaß und einem gemütlichen Ambiente“, sagt Emil Kwasny, Vorsitzender des AMC Hamm e.V. Als Rennleiter wurde der erfahrene Heinz Kroezemann verpflichtet, die Zeitnahme übernimmt Uwe Baldes, und die Aufgabe des Schiedsrichters Stefan Hanauer.

Der AMC Hamm bietet nicht nur eine flüssige Strecke, sondern eine Anlage mit großem Fahrerlager, großem Catering-Bereich mit vielen überdachten Sitzgelegenheiten und abwechslungsreichem Angebot sowie eine große Grünfläche für Wohnwagen, Wohnmobile und Zelte, dazu sanitäre Einrichtungen inklusiv Duschen. Die AMC-Rennstrecke liegt sehr zentral direkt an der Autobahn A2 und ist aus allen Teilen Deutschlands gut zu erreichen, auch aus dem benachbarten Ausland.

Während für die Deutsche Meisterschaft VG10 eine Qualifikation über die fünf regionalen Sportkreis-Meisterschaften erforderlich ist (es müssen mindestens zwei Rennen gefahren werden), gibt es für eine Teilnahme im Deutschland-Cup VG10S und für die Int. Deutsche VG8-Stock Meisterschaft keinerlei Qualifikations-Hürden.

Das Reglement für die Int. Deutsche VG8-Stock Meisterschaft (VG8S) ist identisch mit den Klasse HC8 aus dem Nitro-West-Masters (NWM) und der PSS8 aus der ProStockSeries (PSS). Es dürfen nur die beiden vorgegebenen Motoren/Resosohr/Krümmer-Kombinationen von Novarossi und Picco eingesetzt werden. Die Karossen sind ebenso frei wie die Reifen. Auch eine DMC-Lizenz ist nicht erforderlich. Allerdings sind die Finalisten der DM VG8K1 der beiden Vorjahre nicht startberechtigt.

„Nitro-West-Masters und ProStockSeries zeigen, dass diese VG8-Kategorie mit Einheitsmotoren sehr beliebt ist. Diesen Fahrern wollen wir einen hochkarätigen Wettbewerb bieten, der vielleicht auch als Pilotprojekt für die Einführung einer VG8S als DMC-Klasse analog zur VG10S dienen kann“, so Emil Kwasny. „Diese Klasse bietet zudem die Chance, einen entspannten Zeitplan zu erstellen sowie die Möglichkeit, dass sich VG10- und VG8-Piloten bei diesem Event in gewohnter Manier gegenseitig unterstützen können.“

Währen in der VG8-Stock-Klasse die Reifen freigestellt sind, kommen bei der DM VG10 und beim Deutschland-Cup VG10S Einheitsreifen von Arrowmax (Matrix) zum Einsatz, die von 2-speed vertrieben werden.

Link: AMC Hamm