News / DMC EFRA IFMAR

DMC-Sportbundtag #1: DM VG10 in Bad Breisig, DM VG8 in Türkheim

Die Deutsche Meisterschaft VG10 inklusiv Deutschland-Cup VG8S/VG10S wird vom 20. bis 23. August vom MCC Rhein-Ahr in Bad Breisig ausgerichtet, die DM VG8 vom 03. bis 06. September vom MCC Türkheim. Die Vergabe der beiden nationalen Titelrennen stand für die Nitro-Racer im Vordergrund des ersten Tages des Sportbundtages des Modellrennsport-Dachverbandes DMC (Deutscher Minicar-Club). Während der MCC Rhein-Ahr der einzige Bewerber für die DM VG10 war, bewarben sich mit Türkheim, AMC Hamm und MSC Kirchhain gleich drei Vereine um die DM VG8, die aufgrund der Terminüberschneidung mit der EM 40+ in Utrecht (Niederlande) um zwei Wochen vorverlegt wurde. In der Stichwahl setzte sich Türkheim mit 16 Stimmen hauchdünn gegen Hamm (15) durch, während Kirchhain leer ausging.

Die weiteren Entscheidungen für den Verbrenner-Glattbahn-Sektion im Stenogramm:

  • Die zulässigen Spezifikationen der Einheitsmotoren von Sonic und Novarossi in den Klassen VG8S und VG10S werden ab 2020 in einer „VG8S/VG10S-Motoren-Dokumentation“ über Beschreibungen, Maße und Bilder definiert. Eine Teilfassung dieser Dokumentation wurde in der VG-Spartensitzung vorgestellt. Im Januar soll die Dokumentation (pdf) inklusiv der detaillierten Bilder (jpg) auf der DMC-Website verfügbar sein. Änderungen können vom VG-Gremium (VG-Referent plus VG-Referenten der Sportkreise) jederzeit vorgenommen werden. Das VG-Gremium entscheidet auch über die Streichung eines Motors und die Einführung eines etwaigen Ersatzmotors für das folgende Sportjahr, wobei diese Entscheidung bis spätestens 30.06. des laufenden Jahres veröffentlicht werde muss.     
  • In der VG8S und VG10S wurde die Bestrafung bei nicht legalem Motor geändert. Künftig kommen die DMC-Sportstrafen gemäß A 2.3.3, 2.3.4 und 2.3.5 zur Anwendung, wobei eine Strafe nach 2.3.4 und 2.3.5 gemäß 2.3 einstimmig vom DMC-Präsidium bestätigt werden muss. Die Höchststrafe ist nun eine Sperre von einem Jahr und nicht mehr von drei Jahren.
  • In der VG10S sind 2020 für den Novarossi Stürm Motor zwei Resorohre zugelassen, das ältere EFRA 2630 und das neuere EFRA 2660.
  • Sowohl in der VG8 als auch in der VG10 ist der Hersteller des Luftfilter-Einsatzes der EFRA zugelassenen INS-Box künftig freigestellt.
  • Der Antrag zur Einführung der Punktewertung für Vorläufe bei Deutschen Meisterschaften wurde von der VG-Spartensitzung abgelehnt.
  • Anträge zur Zusammenlegung der Deutschen Meisterschaften VG8 K1/K2 und VG10 sowie Deutschland-Cup VG8S/VG10S, insgesamt also fünf Klassen, in eine Veranstaltung wurden zurückgezogen.  
  • Zwei offizielle Klassenkürzel wurden angepasst. So heißt die VG 1:10 Scale nur noch VG10 statt VG10SCA und die VG 1:10 Scale Sport nur noch VG10S statt VG10SCASP.
  • Das maximale Nenngeld wurde auf 25 Euro für Erwachsene (max. 13 Euro für Jugendliche) bei Zweitages-Veranstaltungen, auf 33 Euro (17 Euro) für Dreitages-Veranstaltungen sowie 40 Euro (20 Euro) bei Viertages-Veranstaltungen angepasst.

Der um 13:00 Uhr von Präsident Dirk Horn eröffnete Sportbundtag war überraschend gut besucht. Erst gegen 19:00 Uhr endete der erste Teil des Verbandstages, der mit den einzelnen Sektionssitzungen fortgesetzt wurde. Die VG-Sitzung unter Leitung von VG-Referent Alex Noll begann gegen 19:45 und endete um 22:15 Uhr. Der DMC-Sportbundtag wird am Sonntagmorgen um 09:00 Uhr fortgesetzt. Dann stehen vor allem Wahlen – neugewählt werden die Positionen Schatzmeister, Schriftführer, Referent Elektro-Glattbahn, Referent Großmodelle Offroad, Vorsitzender Schiedsgericht und Beisitzer Schiedsgericht SK West – im Vordergrund, aber auch der Kassenbericht und die Verabschiedung des Haushaltplans für 2020.

DMC