News / Nitro-West-Masters

Nitro-West-Brunch: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Der Nitro-West-Brunch findet nicht wie üblich im November statt. Aufgrund des aktuell steigenden Infektionsgeschehens und der Ausweisung von immer mehr Risiko-Gebieten hat die NW-Orga entschieden, die traditionelle Meisterfeier zu verschieben.

„Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Das gilt auch für unseren obligatorischen Nitro-West-Brunch“, so Uwe Baldes, Organisator des Nitro-West-Masters und VG-Referent im DMC-Sportkreis West. „Wann und wo auch immer, es wird eine Meisterfeier geben. Im Moment peilen wie Februar oder die erste Märzhälfte an. Jedoch hängt alles von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie ab.“

Am 08. November 2009 fand der erste Nitro-West-Brunch statt, der seitdem als alljährlicher Abschluss der Verbrenner-Glattbahn-Saison im Westen fester Bestandteil des Kalenders ist. Neben der großen Siegerehrung mit der Vergabe vieler Pokale zählt vor allem die Tombola zu den Höhepunkten der Feier, die in der Regel von 80, 90 Personen besucht wird und bisher immer im „Haus Union“ in Oberhausen stattfand.

Uwe Baldes: „Es war eine besondere, eine schwierige Saison. Ich bin allen Ausrichtern, allen Teilnehmern und Unterstützern sehr sehr dankbar, dass es uns gemeinsam gelungen ist, sechs Rennen zum Nitro-West-Masters auszutragen. Das ist einzigartig! Ich wünsche der gesamten Nitro-West-Familie: Bleibt gesund!“

VG West Family Fund

Link zur Spenden-Anktion

Stand 03.06.2020: 

2.350,00 €

Nächste Termine