News / Rennen

DMC Nitro-West Rookie-Cup: David Kröger bei Halbzeit vorn

David Kröger ist der Shootingstar in der VG8 im DMC-Sportkreis West. In fünf von zehn Saisonrennen stand der 15-Jährige fünf Mal auf dem Podium und feierte bereits zwei Siege. Damit ist er souveräner Halbzeit-Meister im erstmals ausgeschriebenen „DMC Nitro-West Rookie-Cup“.

Nach Platz drei beim ersten Lauf zur Sportkreis-Meisterschaft West (SMW) in Dormagen, dem ersten Sieg beim Auftaktrennen zum Nitro-West-Masters (NWM) in Hamm sowie Platz zwei beim zweiten SMW-Lauf in Bad Breisig ließ der Shepherd-Pilot beim zweiten NWM-Rennen auf dem ADAC-Ring in Haltern einen weiteren zweiten Platz (HC8) und beim dritten SMW-Lauf in Hamm einen weiteren Sieg (VG8K2) folgen. Zwei Siege und diese ausgerechnet auf der schnellen Piste des AMC Hamm sind bemerkenswert, noch beeindruckender ist allerdings die Coolness, mit der das Talent des MRT Unna seine Runden dreht und sich auch durch enormen Druck seiner Widersacher nicht aus der Ruhe bringen lässt. Während Papa Thomas seine eigene Karriere zunehmend in den Hintergrund drängt, um sich um Sohn David zu kümmern, den er bereits über Jahre durch den Tamiya-Cup führte, bevor er beim NWM-Finale 2016 in Dormagen sein erstes Nitro-Rennen fuhr, war in Haltern und Hamm erstmals auch Mama Rosi vor Ort dabei. Weil Thomas Kröger in Hamm aus beruflichen Gründen vorzeitig abreisen musste, übernahm „Trainer“ Arno Püpke den Mechaniker-Part.

Mit 26,96 Punkten führt David Kröger nach fünf von zehn Rennen überlegen im „DMC Nitro-West Rookie-Cup“ vor Ben Klaus, ebenfalls vom MRT Unna, der bisher 23,98 Punkte einfuhr. Stand der 14-Jährige beim NWM-Auftakt als Dritter erstmals auf dem Podium und demonstrierte damit sein Potenzial, schaffte es der ARC-Pilot auch beim NWM #2 in Haltern ins Finale, in dem er jedoch nach einer unverschuldeten Kollision frühzeitig aufgaben musste und sich mit Platz zehn begnügen musste. Noch schlimmer traf es Ben, wie immer von Papa Andreas Klaus unterstützt, beim SMW #3 in Hamm, als er im Halbfinale mit Motorschaden aufgeben musste und damit nicht über den 17. Rang hinauskam.

Zum zweiten Mal war beim NWM #2 auf dem traditionsreichen ADAC-Ring in Haltern auch der junge Niederländer Pieter Beekman am Start. Er ist der dritte Sohn neben David Kröger und Ben Klaus, bei dem die Väter selbst am Start sind. Aber genau wie bei Papa Marcel Beekman war auch für Pieter Beekman Haltern zumindest das Ergebnis betreffend nicht unbedingt eine Reise wert, das RIMAR-Mitglied landete mit seinem Shepherd auf dem 13. Platz.

Beim Nitro-West-Masters #3 am 24./25. Juni beim RMC Düren geht der Rookie-Cup bereits in die sechste Runde.

Links: Punktetabelle | Reglement