News / Rennen

EM VG10: Mazzeo auf Pole - nur Wischnewski sicher im Halbfinale

Keine Veränderungen brachten die abschließenden Vorläufe drei und vier am Freitagvormittag in den Top 10 der Europameisterschaft (A) VG10: Der italienische Serpent-Pilot Alessio Mazzeo eroberte mit 29 Runden in 7.09,516 Minuten die Vorlaufbestzeit, dicht gefolgt von seinem Landsmann Dario Balestri (KM/7.09,635) und dem Niederländer Jilles Groskamp (Capricorn/7.09,788). Nur 272 Tausendstelsekunden trennen die drei Besten, wobei der frischgebackene Elektro-Tourenwagen-Weltmeister Groskamp die mögliche Pole-Position durch einen zu langsamen Tankstopp verlor. Einziger Deutscher im Halbfinale ist der noch amtierende Vize-Europameister Dirk Wischnewski auf Rang neun, der einer von acht Xray-Piloten ist, die sicher im Halbfinale sind.

Groskamp war im dritten Vorlauf mit 29 Runden, die ansonsten nur noch Giuseppe D'Angelo schaffte, der Schnellste, blieb dabei aber knapp vier Sekunden über der Pole-Zeit. Im vierten Vorlauf schaffte niemand mehr 29 Runden, es war zu heiß und die Strecke zu langsam. Im deutschen Lager hellten sich die Mienen nicht wirklich auf, auch wenn der eine oder ander seine Zeit noch etwas verbessern konnte. Ronald Völker (Shepherd) verbesserte sich im dritten Vorlauf um zwei Sekunden und verteidigte damit Rang 17. Rico Kroeber (Xray) konnte sich nicht mehr verbessern und fiel vom 15. auf den 21. Platz zurück.  Robert Pietsch (Mugen), der einen Platz unter den besten Zehn im zweiten Vorlauf durch einen Fahrfehler verpasst hatte, verfehlte seine persönliche Bestzeit im dritten Vorlauf um sechs Sekunden und fiel vom 18. auf den 23. Platz zurück. Eric Dankel (Capricorn) verbesserte sich zwar um eineinhalb Sekunden, verlor aber Rang 21 und ist nun 25. Nicht mehr verbessern konnte sich Patrick Nähr (Spepherd), der somit sechs Plätze einbüsste und den 26. Vorlaufrang belegt. Um zwei Plätze auf Rang 35 verbessern konnte sich dagegen Toni Gruber (Serpent), der von seiner Zeit noch drei Sekunden weghobeln konnte. Den größten Sprung nach vorne machte Patrick Schäfer (Shepherd), der nach zwei Vorläufen noch 94. war, dank zweier guter 28-Runden-Läufe auf Rang 40 nach vorne schoss. Nicht verbesern konnte sich am Freitag René Püpke (Serpent), der dadurch um neun Positionen auf Rang 47 abfiel. Um 13 Plätze nach unten ging es auch für Bernd Rausch (Kyosho), der seine persönliche Bestmarke aus dem ersten Vorlauf um eine halbe Sekunde verfehlte und sich letztlich auf Rang 65. wiederfand. Noch schlimmer traf es Michael Salven: Der Fünfte der VG8-EM vor drei Wochen in Portugal fuhr mit seinem Serpent erst im ungünstigen vierten Vorlauf mit 27 Runden in 7.10,143 Minuten sein bestes Ergebnis, konnte damit aber auch nicht mehr den Absturz vom 61. auf den 75. Gesamtrang verhindern. Der mit Schweizer Lizenz fahrende Klaus Lechner (Serpent) fuhr gleich zweimal 26 Runden und verbesserte sich um sechs Runden und damit vom 95. auf den 85. Rang.

Die Top 10 und die Platzierungen der Deutschen:

01. Alessio Mazzeo (IT) Serpent - 29 Runden / 7.09,516 Minuten
02. Dario Balestri (IT) KM - 29 / 7.09,635
03. Jilles Groskamp (NL) Capricorn - 29 / 7.09,788
04. David Loppini (IT) ??? - 29 / 7.11,100
05. Mark Green (GB) Serpent - 29 / 7.13,507
06. Daniele Ielasi (IT) Shepherd - 29 / 7.13,597
07. Alessio Forte (IT) Xray - 29 / 7.13,842
08. Giuseppe D'Angelo (IT) Xray - 28 / 7.00,834
09. Dirk Wischnewski (DE) Xray - 28 / 7.01,520
10. Luca Redaelli (IT) Xray - 28 / 7.02,020
...
17. Ronald Völker (DE) Shepherd - 28 / 7.03,727
21. Rico Kröber (DE) Xray - 28 / 7.04,675
23. Robert Pietsch (DE) Mugen - 28 / 7.06,016
25. Eric Dankel (DE) Capricorn - 28 / 7.06,911
26. Patrick Nähr (DE) Shepherd - 28 / 7.07,315
35. Toni Gruber (DE) Serpent - 28 / 7.11,092
40. Patrick Schäfer (DE) Shepherd - 28 / 7.12,910
47. René Püpke (DE) Serpent - 28 / 7.15,197
65. Bernd Rausch (DE) Kyosho - 27 / 7.06,662
61. Michael Salven (DE) Serpent - 27 / 7.10,143
85. Klaus Lechner (DE/CH) Serpent - 26 / 7.01,904

Am Freitagnachmittag werden noch die Subfinals bis zum 1/64-Finale ausgetragen. Somit muss neben Klaus Lechner auch Michael Salven noch antreten, was für den Serpent-Boss äußerst ungewöhnlich ist.

Links: Timing & Video LIVE | Ergebnisse/Ranglisten | Euro (A) VG10 | L.Collari Track RME

Nächster Event

Nitro-West-Masters #5
@ Dormagen

Sa/So, 26./27. September

Ausschreibung
Infos zur Nennung 
Schutz gegen Corona
Kontaktformular 
Nennung 
Teilnehmer 
myRCM.nitro-west.de 
MCK Dormagen 

VG West Family Fund

Link zur Spenden-Anktion

Stand 03.06.2020: 

2.350,00 €

Nächste Termine