News / Rennen

Borgholzhausen: Mit schwerem Gerät geht es voran

Der Umbau der Rennstrecke des MCC Borgholzhausen ist in eine neue Phase getreten. Mit schwerem Gerät wurden in den vergangenen Wochen wichtige Erdarbeiten vorgenommen. Der erste Meilenstein ist ebenfalls erreicht: die Ankunft und das Aufstellen des Containers, der gleich drei Funktionen erfüllt. Erstens wird in diesem Bürocontainer die Zeitnahme untergebracht, zweitens dient der Container auch als Aufenthaltsraum und Materiallager. Und drittens wird mit einer speziellen Stahlkonstruktion der überdachte Fahrerstand über dem Container erreichtet, der über eine rechtsseitig angebrachte, ein Meter breite Stahltreppe zu erreichen ist.

Bei den Erdarbeiten wurden zum einen die Fläche für die neue Strecke vergrößert und Gräben für den Wasserablauf ausgehoben. Zum anderen wurden die umgebenden Erdwälle bearbeitet und vor allem erhöht, um dem vorgeschriebenen Lärmschutz zu entsprechen. Außerdem wurde Platz für den Container geschaffen. Im neuen Streckenareal wurde bereits Kies verfüllt und verdichtet.

Mit großem Elan arbeiten die Mitglieder des MCC Borgholzhausen um den Vorsitzenden Sven Schmidt an der Umsetzung der ehrgeizigen Pläne für eine neue Verbrenner-Glattbahn-Strecke mit einer Länge von rund 200 Metern.

Link: Fotogalerie "Rennstrecken" | Streckenumbau: Ortstermin in Borgholzhausen

Nächster Event

Nitro-West-Masters #3
@ Genk (BEL)

Sa/So, 08./09. August

Ausschreibung
Infos zur Nennung 
Schutz gegen Corona
Kontaktformular 
Nennung 
Teilnehmer 
myRCM.nitro-west.de 
MRG Genk 

VG West Family Fund

Link zur Spenden-Anktion

Stand 03.06.2020: 

2.350,00 €

Nächste Termine