News / Rennen

Sportliches Reglement: 5 Minuten bei SM, 3 Runden bei NWM

Während der Durchführungsmodus bei den Rennen zum Nitro-West-Masters (VG8, VG10, HC8) gegenüber dem Vorjahr unverändert bleibt, gibt es bei den Läufen zu den Sportkreis-Meisterschaften West der Klassen VG8 (K1, K2) und VG10 (inkl. KWC) Änderungen: Die Vorläufe bei den SM-Läufen werden in der Saison 2012 über fünf Minuten - zuzüglich Vorbereitungszeit - ausgetragen, die Wertung erfolgt nach Runden und Zeit. Die Finalläufe werden, wie im Vorjahr eingeführt, wieder ohne Direktqualifizierte durchgeführt. Aus den beiden Halbfinalen steigen jeweils die vier Bestplatzierten sowie die zwei Zeitschnellsten auf, allerdings steigen aus allen weiteren Sub-Finalläufen jeweils nur noch drei Fahrer auf, anstatt fünf wie noch im Vorjahr.

Kontinuität beim Nitro-West-Masters: Bewährter Modus

Beim Nitro-West-Masters (NWM) kommt für die Vorläufe unverändert der Drei-Runden-Modus zur Anwendung. Die Wertung erfolgt nach der Zeiten-Addition der drei schnellsten zusammenhängend gefahrenen Runden. Die Vorläufe dauern jeweils sieben Minuten, ohne zusätzliche Vorbereitungszeit. Auch bei den Finalläufen bleibt alles beim Alten, beim bewährten Modus mit vier Direktqualifizierten. Aus den beiden Halbfinalen steigen jeweils die zwei Bestplatzierten sowie die beiden Zeitschnellsten auf, aus allen weiteren Sub-Finalen jeweils die drei Bestplatzierten.

Auch 2012 bieten die Rennen zum Nitro-Wes-Masters möglichst viel Fahrzeit. Alle Subfinals, also Viertelfinale ebenso wie Halbfinale, werden über 20 Minuten ausgetragen, alle Endläufe über 30 Minuten. Je nach Witterung und Teilnehmerzahl kann die Renndauer nach oben oder notfalls auch unten angepasst werden, Finale über 45 Minuten sind weiterhin möglich.