Für das Jubiläumsjahr: Neue Nitro-West-Startnummern

Passend zum Jubiläumsjahr - das Nitro-West-Masters feiert 2018 sein Zehnjähriges - gibt es im Westen neue Startnummern. Bei der Neugestaltung blieb das markante Design mit den NRW-Farben grün, rot und weiß weitgehend unverändert und somit der hohe Wiedererkennungswert erhalten. Neu ist, dass die Startnummern rechteckig und nicht mehr rautenförmig sind, sodass die Startnummern nun für die rechte und linke Seite identisch sind. Neu ist auch, dass die Startnummern einen Zentimeter schmäler sind, was vor allem für die 1/10-er Karossen einen Vorteil bringt. Als langjähriger Partner unterstützt Alain Levy Nitro-West weiterhin mit den Startnummern. Der bisherige Schriftzug im unteren Rahmen (AA Racing) ist dem Domain "c-pub.fr" (einem Unternehmen von Alain Levy für personalisierte Zelte, Beachflags etc.) gewichen. Im oberen Rahmen wird unverändert auf die Website "nitro-west.de" hingewiesen. Bereits seit 2010 gibt es für alle Rennen zum Nitro-West-Masters (NWM) und zur Sportkreis-Meisterschaft West (SMW) einheitliche, permanente Startnummern, seit 2011 werden diese von Alain Levy zur Verfügung gestellt. "Wir sind Alain Levy für die langjährige, großzügige Unterstützung zu großem Dank verpflichtet", so Nitro-West-Organisator Uwe Baldes, der unlängst über 6.000 neue Startnummern erhalten hat.

Link: c-pub.fr 

RMC Düren: Streckenausbau geht weiter

Der RMC Düren e.V. wird den Ausbau und die Modernisierung seiner permanenten Rennstrecke weiter vorantreiben. Diesen Beschluss und konkrete Maßnahmen hat die Mitgliederversammlung des Vereins, der seit 1981 dem DMC angeschlossen ist, beschlossen. Für das abgelaufene Jahr zog Rüdiger Hepp als Vorsitzender eine positive Bilanz und freute sich, das 44. Vereinsmitglied begrüßen zu können.

Zu den Baumaßnahmen zählen vor allem die Anfertigungen neuer, flacher Curbs aus Beton. Des Weiteren wird der Cateringbereich überdacht und die Rückwand des kleinen Fahrerlagers erneuert. Als größte Investition hat der RMC für die Anschaffung eines Stromaggregates (ca. 3,0 KvA) gestimmt, um auch beim Trainingsbetrieb Strom verfügbar zu haben. Ebenfalls auf der ToDo-Liste für das Jahr 2018 steht die Errichtung einer erhöhten Boxengasse. Bereits am Samstag, 17. März, steht der erste Arbeitseinsatz auf dem Programm der RMC-Mitglieder sowie freiwilliger Helfer.

Höhepunkt der Saison 2018 ist wieder das Rennen zum Nitro-West-Masters (NWM). Der dritte Lauf der beliebten Rennserie, deren erstes Rennen 2009 in Düren stattfand, wird am 16./17. Juni ausgetragen. Zum Kalender gehören auch Rennen zur RC-LeMans-Series (Pro10, GT) am 26./27. Mai und zur Tonisport-Onroad-Series (TOS) am 07./08. Juli.

Der 232 Meter lange Asphalt-Kurs des RMC Düren hat sich in den vergangenen Jahren zu einer bei Nitro- und Elektro-Fahrern beliebten Trainingsstrecke (nach Absprache mit dem Verein fast jederzeit möglich) entwickelt.

Link: RMC Düren 

ProStockSeries: Viermal im Westen und Finale in Wiesbaden

Auch in der Saison 2018 werden die Rennen zum Nitro-West-Masters (NWM) zur ProStockSeries (PSS) gewertet, allerdings nur die ersten vier Läufe in Bad Breisig, Haltern, Düren und Hamm. Der Termin des PSS-Finales, das am 29./30. September in Wiesbaden ausgetragen wird, kollidiert in diesem Jahr mit dem NWM-Rennen in Velp, so dass die beiden letzten NWM-Rennen in Velp und Dormagen nicht zur PSS-Wertung zählen. Zur PSS-Wertung werden unverändert die Klassen HC8 und HC10 herangezogen. Beide Klassen sind mit den beiden PSS-Nitro-Klassen identisch, nur die Karosserievorschrift entfällt für die NWM-Läufe. Mit David Kröger (MRT Unna) und Florian Düppe (Neusser Motorsportclub) stellt der Westen die amtierenden PSS-Champions sowohl in 1/8 als auch in 1/10. Außerhalb des Sportkreises West wird die ProStockSeries auch in den Sportkreisen Mitte und Nord gefahren. Das aktuelle PSS-Reglement wurde unlängst veröffentlicht und ist für die beiden Nitro-Klassen unverändert geblieben. Änderungen gab es in der EG8 (Elektro-Glattbahn 1/8), die aber im Westen nicht ausgeschrieben wird.

Link: PSS-Reglement 

NWM #1 @ Bad Breisig: Auftakt ins Jubiläumsjahr

Das Rhein-Ahr-Motodrom in Bad Breisig ist in diesem Jahr Schauplatz der Saisoneröffnung des Nitro-West-Masters, kurz NWM. Es ist ein besonderer Auftakt, denn es ist der Start in das Jubiläumsjahr. Das Nitro-West-Masters wird 2018 bereits zehn Jahre alt, das erste Rennen dieser Verbrenner-Glattbahn-Rennserie im Westen fand 2009 in Düren statt. Seitdem hat sich das NWM Jahr für Jahr positiv entwickelt und zählte im Vorjahr mit 117 Fahrern einen neuen Teilnehmer-Rekord.

Das Jubiläumsjahr wird beim MCC Rhein-Ahr mit einem Come-together am Samstagabend nach Trainingsende eingeläutet. Aus der bekannt guten Küche des MCC gibt es einen der köstlichen Wrap "for free" für jeden Teilnehmer, dazu Mousse au chocolat und ein kühles Bier. "Die Nitro-West-Familie ist über die Jahr stetig gewachsen und auch prima zusammengewachsen. Bei diesem Come-together wollen wir gemeinsam auf eine schöne Saison 2018 und auf das Jubiläum anstoßen", sagt NWM-Organisator Uwe Baldes.

Die Ausschreibung für das NWM #01 @ Bad Breisig steht auf nitro-west.de bereits zum Download zur Verfügung, auch die Online-Nennung ist freigeschaltet. Wie üblich sind die sechs NWM-Rennen für die Klassen VG8 und VG10 sowie HC8 und HC10 ausgeschrieben. Das Nenngeld beträgt unverändert 23,00 Euro für Erwachsene, Jugendliche bis 18 Jahre können kostenfrei teilnehmen. Punkte werden nicht nur zum NWM vergeben, sondern auch zur Sportkreis-Meisterschaft West der Klasse VG10S, die identisch mit der HC10 ist, außerdem zum "DMC Nitro-West Rookie-Cup" und zur ProSportSeries (PSS). 

Links: Nennung @ NWM #1 | Ausschreibung | NWM-Reglement | MCC Rhein-Ahr 

Sportkreis-Meisterschaft West: Ausschreibungen und Nennung

Der Countdown zur Outdoor-Saison 2018 läuft: In zwei Monaten startet die Sportkreis-Meisterschaft West, kurz SMW und ausgeschrieben für die Klassen VG8K1, VG8K2 und VG10, mit dem ersten von vier Rennen in die neue Saison. Der AMC Hamm richtet am 28./29. April das Auftaktrennen aus. Fünf Wochen später geht es mit dem zweiten Rennen am 02./03. Juni beim MCK Dormagen weiter, Lauf drei folgt am 30. Juni und 01. Juli beim MCC Rhein-Ahr in Bad Breisig, ehe am 04./05. August RIMAR und EVMC Velp das SMW-Finalrennen in niederländischen Velp durchführen.

Die vier Ausschreibunge stehen bereits auf nitro-west.de und im DMC-Terminkalender zum Download bereit, und auch die Online-Nennungen für alle vier Rennen werden zum 01. März unter myrcm.nitro-west.de freigeschaltet. Startberechtigt sind alle Inhaber einer DMC-Lizenz 2018. Das Nenngeld beträgt unverändert 23,00 Euro für Erwachsene, während Jugendliche bis 18 Jahre Nenngeld-frei an den Start gehen und zusätzlich Punkte zum "DMC Nitro-West Rookie-Cup" sammeln können.

Bereits vor dem SMW-Auftakt Ende April findet in Hamm am 25. März erstmals das traditionelle Nitro-West-Warmup, ein exklusiver Testtag für VG8, VG10, HC8 und HC10, statt, und am 14./15. April ist das Rhein-Ahr-Motodrom in Bad Breisig die Arena für das erste Saisonrennen zum Nitro-West-Masters 2018.

Links: Ausschreibungen | Nennungen @ myRCM | Nitro-West Terminübersicht 

RC Haltern: Neue Website mit historischen Fotos

Mit einer neuen Website präsentiert sich der Rallye-Club Haltern e.V. im ADAC seit einiger Zeit im Internet. Die Website umfasst alle Bereiche des am 29. Oktober 1970 gegründeten RC Haltern, von Auto über Auto-Slalom, Kart-Sport und Jugend-Kartslalom bis hin zum Modellsport. Seit über 30 Jahren gibt es bereits die 234 Meter lange permanente Asphalt-Rennstrecke im Bereich des ADAC-Fahrsicherheitszentrums Westfalen, früher als ADAC-Ring bekannt und heute als Lippe-Ring bezeichnet. Die Website informiert über die Rennstrecke, alle Aktivitäten der Modellsport-Gruppe und über Termine, beinhaltet aber auch eine Mediengalerie mit vielen historischen Fotos, sogar aus den Achtzigern und nicht nur aus Haltern.

Link: Website RC Haltern

AMC Hamm: Gut aufgestellt in die neue Saison

Der AMC Hamm e.V. geht gut aufgestellt in die neue Saison 2018. Die entsprechende Weichenstellung nahm der Verein im Rahmen der alljährlichen Mitgliederversammlung vor, die im Vereinsheim an der Rennstrecke stattfand. Dabei wurden Michael Wolf zum stellvertretenden Vorsitzenden, Roman Kwasny zum ersten Kassierer und Marcel Koch zum zweiten Kassierer gewählt. Vorsitzender Emil Kwasny bedanke sich besonders bei Markus Krohne (stellvertretener Vorsitzender), Katja Krohne (Catering) und Stefan Boroowsky (erster Kassierer) für die in den Vorjahren geleistete Arbeit. Das Catering liegt künftig in den Händen von Andrea Wahl und Petra Kwasny. "Wir wollen auch weiterhin schöne Veranstaltungen organisieren und für viel Spaß und schöne Stunden auf unserer Rennstrecke sorgen", so Emil Kwasny. Bemerkenswert: Jugendliche bis 16 Jahre können künftig kostenfrei auf der Rennstrecke des AMC Hamm trainieren, Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre zahlen eine Gastfahrergebühr von zehn Euro.

Erstmals wird die Saison auf der schnellen 310-Meter-Piste mit dem Nitro-West-Warmup, dem exklusiven Trainingstag für VG8, VG10, HC8 und HC10, am 25. März eröffnet. Am 28./29. April richtet der AMC Hamm den ersten Lauf zur Sportkreis-Meisterschaft West (SMW) aus, am 21./22. Juli findet mit dem vierten Lauf zum Nitro-West-Masters (NWM) auch das Warm-up zur DM statt. Als Höhepunkt der Saison 2018 richtet der AMC Hamm vom 23. bis 26. August die Deutsche Meisterschaft VG10 einschließlich Deutschland-Cup VG10S aus. Am 02. Dezember klingt die Saison 2018 mit dem Glühwein-Cup aus.

Link: AMC Hamm  

Seite 4 von 122