NWM #2 @ Genk/BEL: Lütticher Waffel und Kaffee

Waffeln sind eine belgische Spezialität. Und was liegt näher, als zur Belgien-Premiere des Nitro-West-Masters eine typische Lütticher Waffel zu servieren? Alle Teilnehmer erhalten eine Lütticher Waffel und Kaffee am Sonntagnachmittag for free. Somit setzt auch der MRG Genk die Tradition der For-free-Aktionen im Nitro-West-Masters fort.

Bei den dicken Waffeln mit tiefem Muster wird zwischen Brüsseler Waffeln und Lütticher Waffeln unterschieden. Während die Brüsseler Waffeln aus einem weichen Rührteig gemacht werden, werden Lütticher Waffeln aus einem Hefeteig hergestellt, dick und zuckersüss. Die Geschichte der Lütticher Waffel geht bis ins 18. Jahrhundert zurück, die Brüsseler Waffel entstand erst Mitte des 19. Jahrhunderts. 

NWM #2 @ Genk: Katja Brammertz Rennleiterin

Das Nitro-West-Masters (NWM) feiert am Wochenende - 11./12. Mai - gleich eine doppelte Premiere: Der zweite NWM-Lauf der Saison ist nicht nur das erste Rennen der 2009 eingeführten  Rennserie in Belgien, es ist auch das erste NWM-Rennen mit einer Rennleiterin. Katja Brammertz vom MSV Hürtgenwald übernimmt in Genk die Rennleitung. Sie ist nicht nur eine ausgezeichnete Offroad-Fahrerin, sondern auch eine erfahrene Rennleiterin. Bereits im Alter von 17 Jahren absolvierte sie 1998 ihre Rennleiter-Prüfung. Bei der NWM-Premiere auf der 278-Meter-Bahn des MRG Genk fungiert Bert Aerts als Zeitnehmer.

Wie üblich sind beim Nitro-West-Masters #2 die Klasse VG8 und VG10 sowie HC8 und HC10 ausgeschrieben. In den Klassen HC8 (gleich VG8S) und HC10 (gleich VG10S) werden auch wieder Punkte zur Sportkreis-Meisterschaft West der beiden Basisklassen vergeben, und natürlich zählt das Rennen auch zum DMC Nitro-West Rookie-Cup und zur ProStockSeries West. Nennschluss ist am Mittwoch, 08. Mai, um 23.59 Uhr.

Links: Ausschreibung | Nennung  @ myrcm.nitro-west.de | NWM-Reglement 

NWM #2 @ Genk: Die Nitro-West-Premiere in Belgien

Genk, 50 Kilometer von Aachen entfernt in Belgien gelegen, ist am 11. und 12. Mai Schauplatz des Nitro-West-Masters #2. Zur Nitro-West-Premiere in Belgien erwartet der MRG Genk die Nitro-Racer auf seiner 278 Meter langen Rennstrecke, die inmitten des Motorsport-Zentrums mit Kartbahn und Motocross-Strecke liegt. Das Team des MRG Genk, das sich über Jahre um die Ausrichtung eines NWM-Rennen bemüht hat, ist hoch motiviert, der Nitro-West-Familie ein rundherum schönes Rennwochenende zu bieten. Typisch belgisch kann sich jeder Teilnehmer auf eine Lütticher Waffel und einen Kaffee for free freuen.

Die Ausschreibung ist bereits veröffentlicht und die Nennung auf myRCM freigeschaltet. Nennschluss ist Mittwoch, 08. Mai, 23:59 Uhr. Die Ausschreibung erhält auch Links zur Übernachtung.

Genk ist aus dem Westen Deutschlands gut zu erreichen, über die A44 aus Richtung Düsseldorf und Mönchengladbach oder die A4 aus Richtung Köln nach Aachen, von dort weiter über die A4 und die anschließende E314. Die Rennstrecke des MRG Genk liegt in unmittelbarer Nähe der Abfahrt Genk-Oost.

Links: Ausschreibung | Nennung 

Nitro-West-Masters #2: Premiere in Genk am 11./12. Mai

Das Nitro-West-Masters (NWM) steht vor einer Premiere: Am 11./12. Mai trägt die populäre Verbrenner-Glattbahn-Meisterschaft erstmals ein Rennen in Belgien aus, und zwar auf dem interessanten Kurs von Genk. Die RC-Car-Rennstrecke ist Teil einer großen Sportanlage mit einer großen Kart-Bahn und einer Motocross-Strecke und liegt direkt an der E314, der Verlängerung der A4 von Köln Richtung Aachen weiter nach Belgien, etwa 50 Kilometer von Aachen entfernt.

Nach der Absage des RMC Düren, den zweiten Lauf zum Nitro-West-Masters auszurichten, hatten sich drei Vereine bereit erklärt, das Rennen am ursprünglichen Termin durchzuführen, der MCC Rhein-Ahr, der EVMC Velp und der MRG Genk. In einer Abstimmung unter den Teilnehmern am NWM #1 in Bad Breisig, an der sich knapp 60 Prozent beteiligten, stimmten 24 Prozent für Bad Breisig, 30 Prozent für Velp und 46 Prozent für Genk.

„Zunächst einmal danken wir den drei Vereinen für ihre Bereitschaft, als Ausrichter einzuspringen“, so Heinz Kroezemann aus dem Nitro-West-Orgateam. „Genk war schon häufiger ein Thema, jetzt hat sich die Mehrheit für diese schöne Strecke entschieden, und wir freuen uns auf eine interessante Premiere im Nitro-West-Masters.“

Weitere Infos sowie die Ausschreibung zum NWM #2 @ Genk folgen in Kürze. 

Nitro-West-Masters #2: Rennen findet statt

Das Nitro-West-Masters #2 wird nach aktuellem Stand planmäßig am 11./12. Mai ausgetragen, jedoch ist der Austragungsort noch offen. Nach der Absage durch den RMC Düren sprechen die Nitro-West-Organisatoren derzeit mit möglichen Ausrichtern.

NMW #1 @ Bad Breisig: Ausschreibung online und Nennung offen

Das erste Rennen der Verbrenner-Glattbahn-Saison im Westen wird wieder am Rhein ausgetragen. Im Rhein-Ahr-Motodrom in Bad Breisig findet am 06./07. April der erste Lauf zum Nitro-West-Masters 2019 statt. Ausgeschrieben ist das NWM unverändert für die Klassen VG8 und VG10 sowie - mit Einheitsmotoren - HC8 und HC10. Außerdem wird das Rennen auf der 254-Meter-Piste des MCC Rhein-Ahr der erste Lauf zur Sportkreis-Meisterschaft West der Klassen VG8S und VG10S gewertet, außerdem als erster Lauf zum DMC Nitro-West Rookie-Cup und zur ProSportSeries (PSS) West. Di Ausschreibung ist auf nitro-west.de ebenso online wie im DMC-Terminkalender, die Nennung unter myRCM.nitro-west.de ist auch schon freigeschaltet. Nennschluss ist am 03. April um 23:59 Uhr. Bereits am Freitag, 05. April, steht - bei ausreichend vielen Anmeldungen - das Rhein-Ahr-Motodrom zum freien Training zur Verfügung.

Links: Ausschreibungen | Nennung | MCC Rhein-Ahr  

Reglement 2019: Nitro-West-Masters setzt auf Stabilität

 Sechs Rennen, sechs mal Faszination Nitro-Racing, sechs mal gute Stimmung und freundschaftliches Miteinander - das ist das Nitro-West-Masters, kurz NWM. Daran ändern sich auch 2019 nicht, wenn diese beliebte Rennserie bereits in die elfte Saison startet. Denn das Nitro-West-Masters setzt unverändert auf Stabilität, auf Kontinuität. Dem entsprechend weißt das Reglement 2019 keine gravierenden Änderungen auf.

Unverändert ist das Nitro-West-Masters eine Rennserie für Jedermann, die zwar unter dem Schirm des Dachverbandes DMC ausgetragen wird, zu der aber eine DMC-Lizenz nicht zwingend erforderlich ist. Ausgeschrieben sind auch 2019 die veir Klassen VG8 und VG10 sowie - mit den Einheitsmotoren von Novarossi und Picco - HC8 und HC10. Neu ist, dass nicht nur die HC10 der DMC-Klasse VG10S entspricht, sondern die HC8 nun auch der neuen DMC-Klasse VG8S. Für beide Klassen gelten die ersten vier NWM-Rennen als Lauf zur Sportkreis-Meisterschaft West, um sich für den Deutschland-Cup als bundesweites Finale zu qualifizieren, dass vom 19. bis 22. September beim AMC HAmm ausgetragen wird. Die ersten fünf NWM-Rennen werden zudem zur ProStockSeries (PSS) gewertet.

Geändert hat sich das Nenngeld. Für Erwachsene beträgt das Nenngeld nunmehr 25,00 Euro, inklusiv einer NWM-Gebühr von 4,00 Euro. Jugendliche bis 18 Jahre sind unverändert nenngeldfrei.

Das Nitro-West-Masters verspricht auch 2019 jede Menge Spaß, auf und neben der Strecke. Schon am Sonntag, 31. März, beginnt die Saison mit dem traditionellen Nitro-West-Warmup, dem exklusiven Vorsaison-Testtag beim AMC Hamm. Eine Woche später, am 06./07. April, richtet der MCC Rhein-Ahr in Bad Breisig das erste NWM-Saisonrennen aus. Es folgen die NWM-Rennen in Düren (11./12. Mai), in Haltern (08./09. Juni), in Hamm (20./21. Juli) und in Velp (07./08. September, ehe am 12./13. Oktober traditionell in Dormagen das Finale stattfindet.

Weitere Informationen zum Nitro-West-Mastes liefert die Online-Plattform nitro-west.de.

Links: NWM-Reglement 2019 | nitro-west.de | Nennungen & Ergebnisse 

Seite 2 von 126